Gorillas auf dem Rücksitz, Kamele auf dem Highway – kuriose Verkehrsregeln gibt es in Nordamerika viele. Als Vorbereitung auf Ihren nächsten Roadtrip durch die USA und Kanada haben wir hier für Sie versammelt, was es auf den Straßen Nordamerikas zu beachten gilt. Dabei ist eine so lehrreiche wie amüsante Liste entstanden.

Verkehrsregeln in den USA und Kanada: Von Bundesstaaten und Provinzen

Anders als zum Beispiel in Deutschland ist der Verkehr in den USA und Kanada nicht zentral, sondern auf Länder- bzw. Provinzebene geregelt. Natürlich sind die Grundregeln über die Staatengrenzen hinweg relativ konstant, also zum Beispiel der Rechtsverkehr, die Anschnallpflicht und Geschwindigkeitsbegrenzungen (in unterschiedlicher Höhe). So weit, so gut. Trotzdem finden sich in den Verkehrsgesetzbüchern der US-Bundesstaaten und der kanadischen Provinzen und Territorien noch zahlreiche eigentümliche bis schlichtweg befremdliche Gesetzesleichen. Wie kommt das? Ganz einfach: Besonders in den Vereinigten Staaten, teils auch in Kanada, werden Gesetze praktisch nie aufgehoben, sondern einfach irgendwann nicht mehr angewandt. Aber Vorsicht: Für manche der im Folgenden gelisteten Vergehen können Sie auch heute noch bestraft werden. Informieren Sie sich am besten genauer, bevor Sie einen Nordamerika-Roadtrip antreten.

Die seltsamsten Verkehrsregeln der USA – von A bis Z

Alabama
Sollte eigentlich selbstverständlich sein: Das Autofahren mit verbundenen Augen ist verboten.

Alaska
Bei diesem Gesetz interessiert die Vorgeschichte: Man darf seinen Hund nicht auf dem Autodach festbinden.

Colorado
Ob sich das laxe Betäubungsmittelgesetz in diesem Staat bereits auf das Verkehrsrecht ausgewirkt hat? Wer hier sonntags mit einem schwarzen Auto unterwegs ist, riskiert kurioserweise eine Strafe.

Florida
In der Stadt Sarasota kostet es nur spärliche 78 Dollar, einen Fußgänger zu überfahren! Wir raten trotzdem davon ab.

Illinois
Sie haben einen Trip nach Chicago oder in eine andere Stadt dieses Bundesstaats vor? Nach dem gültigen Gesetz muss vorher die Polizei informiert werden. Außerdem kurios: Wer bei einem Wildunfall das tote Tier behalten will, darf dies nur, wenn er keine Alimente schuldig ist und sein Jagdschein in keinem US-Bundesstaat suspendiert wurde.

Kalifornien
Hier dürfen Frauen nicht im Bademantel Auto fahren.

Kansas
Das tut nicht nur in den Ohren weh: Quietschende Reifen werden mit bis zu 30 Tagen Gefängnis bestraft.

Kentucky
Bevormundung oder Vorsichtsmaßnahme? Frauen dürfen hier nur dann in Badekleidung fahren, wenn ein Polizist anwesend ist oder sie einen Schlagstock griffbereit haben, um sich gegen dreiste Passanten zu verteidigen.

Minnesota
Ob das wirklich schon mal vorgekommen ist? In Minnesota dürfen Gorillas nicht auf dem Rücksitz befördert werden.

Ein Kamel mitten auf der Autobahn

Das darf in Nevada nie passieren

Nevada
Nevada sieht zwar teils orientalisch aus, aber mit einem Kamel darf man trotzdem nicht über den Highway.

New Jersey
Wer hier wegen Trunkenheit am Steuer verurteilt wird, darf danach nie wieder sein Wunschkennzeichen fürs Auto beantragen. Und sich darüber zu wundern ist auch keine Lösung: Gegenüber Verkehrspolizisten darf nicht die Stirn gerunzelt werden.

North Carolina
Hoffentlich war das nie anders: Auf Friedhöfen herrscht Fahrverbot.

Ohio
Wer ein anderes Auto überholt, muss hupen – so zumindest steht es im Fahrschulgesetz.

Oklahoma
Lesen Sie während der Fahrt keine Comics, denn das ist strafbar. Deswegen weinen ist auch gefährlich, denn auf dem Rücksitz eines Autos dürfen keine Papiertaschentücher liegen.

Pennsylvania
Was tun, wenn man Mitglieder der Amish auf der Straße trifft? Auch das regelt das Gesetz in Pennsylvania. Begegnen Sie auf der Straße einer Kutsche, die Pferde scheuen und das Fuhrwerk hält an, gilt das Folgende: Fahren Sie mit dem Auto von der Straße ab und bedecken Sie es mit einer Plane in Farbe der Landschaft. Wenn gar nichts hilft, sollten Sie es hinter der Böschung verstecken.

Rhode Island
In Scituate dürfen Sie keine ungeöffneten Alkoholbehältnisse im Auto transportieren.

Tennessee
Wie in vielen amerikanischen Staaten ist es hier nicht erlaubt, aus dem fahrenden Auto auf Wild zu schießen. Der Unterschied: Wale dürfen auch im Vorbeifahren erlegt werden. Leider liegt Tennessee gar nicht an der Küste, sodass sich die Gelegenheit wohl eher selten bietet. Ob das Schießen auf Einhörner auch erlaubt ist, recherchieren wir noch.

Washington
Sie haben ein Verbrechen geplant? Sie Schurke! Dann seien Sie zumindest so nett, die Polizei bei der Einfahrt in Gemeinden im Staate Washington vor Ihren bösen Machenschaften zu warnen. So sieht es das Gesetz vor.

Kuriose Verkehrsregeln in Kanada

Am Image des vernünftigen Kanadiers ist vielleicht doch etwas dran: Denn es gibt weitaus weniger kuriose Verkehrsregeln in Kanada als in den benachbarten Staaten.

Zu beachten sind, neben den Unterschieden zwischen den einzelnen Provinzen und Territorien, folgende Verkehrsregeln:

  • Höchstgeschwindigkeit: Hier sind die Kanadier nicht sehr großzügig: Es gilt in der Regel ein Tempolimit von 100 Stundenkilometern für PKW, Wohnmobile und Motorräder.
  • Alkohol: Diesen dürfen Sie nur im Kofferraum transportieren, falls er sich in bereits angebrochenen Behältern befindet.
  • Winterreifen: Sind trotz harter Winter keine generelle Verpflichtung. Außer in der Provinz Québec! Dort dürfen Sie zudem Kinder unter 7 Jahren nicht allein im Auto lassen.
  • Überholen: Das ist auf Prince Edward Island nur mit Betätigung der Hupe möglich. Die Regel wird allerdings selten eingesetzt.

>> Ihr nächster Roadtrip geht gar nicht in die USA? Wir haben auch für Europa, Asien und Australien Verkehrsregel-Ratgeber zusammengestellt.

Sophia Schlag | Mechatronikerin

Sie planen einen großen Roadtrip? Wir checken Ihr Auto vorher auf Herz und Nieren durch. Machen Sie gleich einen Termin!

Sophia Schlag | Mechatronikerin | Tel.: 0 34 43 / 4 61 00
Jetzt Urlaubscheck vereinbaren!